DBT-Skillstraining

Die Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT) wurde in den 1980er Jahren von Marsha M. Linehan entwickelt. Die DBT ist ein verhaltenstherapeutisches Verfahren, das einerseits auf Veränderung und andererseits auf eine annehmende Haltung abzielt. Aufgrund der wissenschaftlich belegten Wirksamkeit gilt die DBT derzeit als Methode der Wahl zur Behandlung der Borderline Persönlichkeitsstörung (S2-Leitlinien für Persönlichkeitsstörungen; Bohus et al., 2009).

Neben der Einzeltherapie sollen Patientinnen und Patienten Fertigkeiten erlernen, die ihnen beispielsweise helfen, schädliche Verhaltensmuster abzubauen, mit intensiven Emotionen umzugehen und dauerhafte, erfüllte zwischenmenschliche Beziehungen zu führen Die Fertigkeiten (Skills) werden dabei idealerweise in einem Gruppentraining vermittelt. Es hat sich gezeigt, dass dieses Skillstraining in der Gruppe ein besonders effektiver Behandlungsbaustein ist (Linehan et al., 2015).


Inhalte

Während unserer Gruppentherapie werden die grundlegenden Fertigkeiten aus dem DBT Skills Training Manual (2nd Edition; Linehan, 2015) vermittelt. Speziell sind dies

Akzeptanzbasierte Fertigkeiten
• Achtsamkeit
• Stresstoleranz

Veränderungsbasierte Fertigkeiten
• Zwischenmenschliche Fertigkeiten
• Umgang mit Gefühlen/ Emotionsregulation

Zusätzlich werden die Inhalte um weitere Fertigkeiten, z.B. Strategien zur Erhöhung des
Selbstwerts, ergänzt (Interaktives Skillstraining für Borderline-Patienten; Bohus, 2013).


Für wen ist die Gruppe geeignet?

Besonders profitieren Patientinnen und Patienten mit emotional instabiler Persönlichkeitsstörung (Borderline-Typ), unabhängig von möglichen weiteren Diagnosen (z.B. depressive Störungen, Essstörungen) vom Gruppenangebot. Vorerfahrungen mit DBT oder den DBT-Skills sind nicht nötig. Eine Vertiefung der erlernten Fertigkeiten in der Einzeltherapie und eine Zusammenarbeit mit der Behandlerin bzw. dem Behandler und den Gruppentherapeutinnen sind eine wichtige Voraussetzung zur Teilnahme.


Wie kann ich teilnehmen?

Ihre Einzeltherapeutin bzw. Ihr Einzeltherapeut (im ZPP oder in der Niederlassung) beantragt im Rahmen des Antrags auf Feststellung der Leistungspflicht für Psychotherapie bei der Krankenkasse Therapieeinheiten für die Gruppentherapie (Kombinationsbehandlung). Bitte sprechen Sie Ihren Einzeltherapeuten an! Es besteht auch die Möglichkeit, als Selbstzahler an der Gruppe teilzunehmen.

Nähere Informationen erhalten Sie im Sekretariat: 03834-420 3738 (Frau Schlapmann).


Ablauf

Das Skillstraining wird als eine geschlossene Gruppe über eine Dauer von sechzehn Wochen angeboten. Die regelmäßigen Termine (wöchentlich, 2h) und Zeiten werden in Absprache mit den Gruppenleiterinnen vereinbart.

Aufgrund der COVID-19-Pandemie kann die Gruppe derzeit nicht angeboten werden.